Скачать Trial Xtreme 2 для android

Krebskranke Kinder - Hilfe mit der Poesie des Herzens

krebskranke kinder
 

Krebskranke Kinder | benachteiligte Kinder: Aktion „Lehrer mit Herz!“ - Gratis-Nachhilfe für benachteiligte Kinder, deren Eltern sich keine Nachhilfe-Stunden leisten können, und für krebskranke Kinder nach erfolgreicher Chemotherapie, damit sie wieder Anschluss an ihre Klasse finden. [Flyer samt Bitte an die Lehrer, Studenten, Akademiker, Ingenieure etc.]


 

 

„Mit der Poesie des Herzens“

children with cancer enfants atteints de cancer bambini malati di cancro niños enfermos de cáncer crianças com cancro rákbeteg gyerekek kinderen met kanker djeca oboljela od raka dzieci z rakiem Oнкобольные  дети الأطفال المرضى بالسرطان Japan 儿童癌症患者

ist eine äußerst erfolgreiche Aktion zur Direktförderung für krebskranke Kinder nach erfolgreicher Chemotherapie sowie generell benachteiligte Kinder in Österreich. Erklärtes Ziel ist, Lebenswillen wie Lebensfreude der Kinder zu heben.

Zudem unterstützen wir Kinder, die ihren einzigen, krebskranken Elternteil pflegen. Also - selbst nicht krebskranke Kinder, die sich aber aufopfern, damit die Familie zusammenbleibt - und sie samt Geschwistern nicht ins Heim gehen müssen (!).

Für krebskranke Kinder, doch insbesondere benachteiligte Kinder wird die angebotene Hilfestellung somit schrittweise ausgebaut.
 

Einsatz, nicht Mitleid

Die außergewöhnliche Aktion wurde ohne Geld (!) nur mit Zuwendungen von 150 Firmen (Sachspenden und Gutscheinen) gestartet. Alles geht eins zu eins an die Kinder. Auf nachdrücklichen Wunsch öffnen wir uns nunmehr auch privaten Spendern. Aus den privaten Geldspenden wird fortan der Erholungsurlaub in den Bergen für die Kinder bestritten.

„Mit der Poesie des Herzens“ bedeutet Respekt, Schliff und Stil für Kinder. Sie ist einzigartig in Mitteleuropa und international belobigt! Heute unterstützen sie bekannte Firmen aus Deutschland, der Schweiz, Slowenien und Italien - mangels einer derartigen Aktion zugunsten der Kinder in diesen Ländern.

Zwischenzeitlich hat sich die Aktion dank dem überzeugenden Erfolg zu einer beliebten österreichischen Aktion mit internationaler Komponente gemausert. Eine Zusammenarbeit mit Schwestervereinen in Europa und Amerika wird überdies angestrebt.

Bisweilen sagen Leute: „Man würde ja mehr tun, wenn man nur wüsste, dass es in die richtigen Hände kommt!“ Bei uns kommt alles in die richtigen Hände - unmittelbar in die dankbaren Hände der Kinder!
 

Geschichte

Erstmals ging die Veranstaltung für krebskranke Kinder als Weihnachtsgala am 16ten Dezember 2006 über die Bühne - im wunderschönen Theater „Next Liberty“ in Graz. Mittlerweile gibt es verschiedene Veranstaltungen übers Jahr.

Die Anregung zur Aktion für krebskranke Kinder gab Karin Eder Anfang August 2006. (Karin Eder ist Geschäftsführerin des Gästehauses Schober und Teilhaberin der Eder-Tourismusbetriebe in Heiligenblut).

Initiator und Zugpferd der Aktion ist Joseph Dirnbeck. Mit mittlerweile mehr als 800 Blutspenden (großteils Thrombozyten) seit 1973 ist er der Topblutspender der Welt für krebskranke Kinder. 1200 bis 1500 krebskranke Kinder in Österreich (vorsichtige Schätzung) haben vollständige Genesung oder wesentliche Linderung ihres Leidens erfahren. Dirnbeck ist ausgezeichnet im In- und Ausland.

An weiterer verantwortlicher Stelle steht von Anfang an Heike Eickholt, die Frau mit Engelsgeduld. Die rührige junge Deutsche fügt sich perfekt ein wie ein fehlendes Puzzlestück. Nicht nur für die Bilddokumentation, sondern auch in allen wichtigen Belangen für österreichische krebskranke Kinder. Ein enormer Zufall und mehr als ein Glücksfall!

Frischen Wind und Beschleunigung in die Sache der Kinder hat neulich Chris Taylor aus London gebracht. Klug, kompetent, doch vor allem kritisch - solche Leute haben uns stets weitergebracht, mögen sie auch Karrenbrock, Kramer, Krausz, Leeb oder wie auch immer heißen...
 

„Mit der Poesie des Herzens“

Mit Respekt, Schliff und Stil für Kinder

 

 

 „Herr Dirnbeck, Hut ab vor Ihrem Einsatz, Ihren Ideen und der Ausführung - in all den Details!
Sehr ansprechende und zum Lesen einladende Homepage...“

Mag. Arno Maria Siegl, Gf. des Bildungsinstitutes Schmid & Diamant, Wien, Neutorgasse 7


„Herzliche Gratulation zu Ihrem Projekt! Ich wünsche Ihnen noch weiterhin viel Erfolg
und verbleibe mit freundlichen Grüßen“

Dr. Richard Seeber, Mitglied des Europäischen Parlaments, Brüssel